Die Preise für das Jahr 2018 stehen nun fest.

Dem Trend zur kürzeren Reise an die Ostsee in der Nebensaison folgend, gibt es nun die Möglichkeit nur 5 Tage zu buchen.

Eine schöne Vorweihnachtszeit allen Besuchern der Webseite!

 

Nun ist sie vorbei … die Saison 2017.  Das Fachwerkhaus-Rügen war den Sommer durch ausgebucht.

Wer in diesem Jahr nicht rechtzeitig seine Ferien gebucht hatte, dem blieb nur die zweite Wahl bei den Urlaubsunterkünften. Die preiswerten Unterkünfte für 2018 werden jetzt schon verteilt. Wer es etwas komfortabler liebt und bereit ist sein Urlaubsbudget darauf auszurichten , hat sicher noch Zeit bis zum Jahresende.

Die Webseite fachwerkhaus-ruegen.de hatte im Januar die meisten Zugriffe. Anzeigen auf Ferienhaus- Portalen, die neben der eigenen Webseite geschaltet wurden, liefern eine ähnliche Statistik. Zu dieser Zeit füllt sich der Belegungskalender.

Neben der Lage der Unterkunft, ist es bei durchwachsendem Wetter wichtig, eine Unterkunft zu wählen, die nicht zu eng und natürlich auch gemütlich ist.  Ein Wetterversprechen gibt es ja leider nicht. Das zeigte dieser Sommer wieder einmal. Rügen gehört statistisch jedoch eindeutig auf die „Sonnenseite“ Deutschlands.

Fachwerkhaus- Rügen wird sich, nach einigen kleinen Schönheitsreparaturen, in der nächsten Saison wieder von seiner besten Seite präsentieren.

Es ist schon erstaunlich! Während überall an der Küste schwere Schäden gemeldet werden, ist der „Wilde Norden Rügens“ kaum betroffen. Natürlich war der Strand unter dem Steilufer überspült und die Wellen tobten.           Aber was ist passiert? Einige Abbrüche – ganz normal – wie jeden Winter. Natürlich wird der Mergel dann langsam ausgespült und was bleibt, ist feiner Sand.

Das Bild zeigt die Steilküste am Morgen nach der Flut (bei noch erhöhten Wasserstand).