Das hören Urlauber gern: Deutsche Ostseeküste von der Sonne verwöhnt

Mit 234 Stunden übertraf der Mai 2012 sein Sonnenscheinsoll von 196 Stunden um 20 Prozent. Begünstigt waren das mittlere Bayern, das nördliche Sachsen und vor allem der Ostseeküstenbereich zwischen Rostock und Greifswald. Arkona als Spitzenreiter erreichte dabei 302 Stunden. (Quelle: DWD, Mai 2012)

Nicht nur im und am Haus passieren Neuigkeiten … die Webseite entwickelt sich auch weiter…

Die bisher auf der Webseite fehlenden Ausstattungsmerkmale der einzelnen Räume finden Sie nun in Menüpunkt „Das Haus“.

Weiterhin geben wir Ihnen im Menüpunkt Umgebung“ einige touristische Anregungen damit es in Ihrem Urlaub auf keinen Fall langweilig wird. Sollte es mal regnen – kein Problem – Sie haben ja eines der großzügigsten Quartiere mit urgemütlicher Ausstattung gewählt! Ein Blick aus dem Fenster, über die unendliche Weite des Meeres, zeigt Ihnen schon Stunden vorher, wann die Sonne wieder heraus kommt.

Die Urlaubs- und damit die Vermietungssaison steht nun direkt bevor.

Die Steilküste ist in ständiger Veränderung. Die Natur präsentiert sich jedes Jahr anders. In diesem Jahr will sie uns mit einem schönen breiten sandigen Strand erfreuen.

Von den Räumen gibt es immer wieder mal neue Bilder – so wie die Möbel eintreffen. Auch konnte die Terrasse wegen des warmen Wetters genutzt werden, was uns einen Schnappschuss wert war.

Der Strandkorb vermittelt bereits erste Urlaubsstimmung.

Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind die Räume fertig eingerichtet.
Der letzte Feinschliff wird in den kommenden Wochen passieren.

Nicht nur im Fachwerkhaus sind Veränderungen zu beobachten …
Die Abtragungen durch Stürme und Hochwasser haben die Naturküste stark verändert, Lancken hat jetzt einen schönen breiten Strand.

Das Baugeschehen ist fast abgeschlossen. Im April werden uns unsere Maurer die letzte Außenputzlage aufbringen und dann ist es geschafft.

Erste Gäste haben sich angemeldet.

Wenn Sie im Menü auf den Punkt Grundrisse gehen, können sie sich die Zimmer mit der Einrichtung schon einmal ansehen.

Kurz vor Weihnachten (2011) konnten die letzten Fußbodendielen im Wohnzimmer verlegt werden. Zuvor wurde der Kamin fast fertiggestellt, seinen endgültigen Putz wird er in den kommenden Wochen erhalten.

Unter „Das Haus“ haben wir nun die ersten Innenaufnahmen von einigen Raumausschnitten eingestellt. Die anderen Raume sind zum Teil noch nicht möbliert oder es fehlen noch Bilder an den Wänden bzw. verschiedene andere Dinge, die die Räume gemütlich machen.

Für die nächsten vier Monate steht somit noch einiges auf der Tagesordnung ….
… der Vermietungsbeginn bleibt beim 15.07.2012.

Noch ist ja etwas Zeit bis zum Vermietungsbeginn und wir warten auf die letzten Handwerker. Der Kaminbau soll in den nächsten Tagen begonnen werden und unsere selbst gemauerten Lehmgefache am Carport wurden von Profis mit Trasskalk überputzt und sind nun wetterfest.

Nach Fertigstellung des Kamins können wir die Eichendielen im Wohnzimmer zu Ende verlegen und uns nach den fehlenden Möbeln umsehen.

Wenn die Kaminbauer fertig sind, werden wir erst Aufnahmen von innen auf unsere Webseite stellen. Natürlich noch nicht alles fertig eingerichtet, aber unsere künftigen Gäste möchten natürlich einen Eindruck von den Räumen und der Einrichtung bekommen.

Neuigkeiten finden Sie unter dem Menüpunkt „Preise“, die wir nun für das 2. Halbjahr 2012 fest gelegt haben.

Lieber Besucher unserer Webseite: Bitte immer erst die Bilder anschauen. Die werden laufend ergänzt.

Gestern haben wir mit der Gartengestaltung begonnen. Wir hoffen, dass wir in 2 Wochen endlich das trostlose Erdbraun durch ein zartes Grün ersetzt haben.

Die Landschaftsbauer haben prima gearbeitet und wir konnten unsere Vorstellungen so umsetzen, wie wir uns das vorgestellt haben. Der angenehme Nebeneffekt:  Man kommt nun mit sauberen Schuhen in das Haus.

Die letzte große Baumaßnahme wird ein „uriger“ gemütlicher Kamin werden. Der wird im Dezember gebaut. Dann ist es möglich, den Fußboden aus Dielenbrettern zu Ende zu verlegen.

Im Anschluss werden wir erste Bilder in den Räumen machen und diese auf der Webseite zeigen.

Irgendwie geht ja jeder Bau zu langsam voran. Das ist unser derzeitiger Eindruck. Realistisch betrachtet macht unser Vorhaben jedoch große Fortschritte. Ein schöner Friesenwall ist gebaut und die Terrasse ist fast fertig. In den kommenden Tagen wird der Mutterboden ausgebracht und die Wege gepflastert.

Der Schuppen mit Carport steht z.Z. noch unausgefacht da. Auch innen gibt es noch viel zu tun. Vom Fußboden bist zu vielen Schönheitsarbeiten.

Der Bau: Am Montag den 11.10.2010 wurde mit der Aufstellung des Fachwerkhauses begonnen. Nach dem Abladen ging alles Ruck Zuck. Erste Eichenstützen aufstellen, Holznägel eingeschlagen – alles passte Millimetergenau. Abends war das Erdgeschoss errichtet. Am Folgetag hatte das Holzbauteam das erste Geschoss fertiggestellt. Der Dachstuhl wurde am Mittwoch geliefert und bis zum Donnerstag gerichtet. Donnerstagabend feierten wir – nachdem die Bauherren den letzten total überdimensionierten Nagel unter „großem Einsatz“ einschlugen – ein sehr nettes und langes Richtfest.

Das Aufstellen eines Fachwerkhauses ist eine faszinierende Sache, die man sich nicht entgehen lassen sollte – LEGO® für Erwachsene 🙂.

Inzwischen ist viel passiert. Der Innenausbau ist fertig und der Außenputz (1. Lage) hat das Aussehen völlig verändert. Die großen Einbauten, Türen und Treppe, werden im Mai erfolgen.